Benutzerspezifische Werkzeuge

Erschienen in: Direkte Aktion 198 – März/April 2010

Selbsterforscht

Veranstaltungsreihe „Alternativen zum Kapitalismus: Zur Debatte der Selbstverwaltung“ im Rahmen des CeNTenario

— abgelegt unter:
Logo des ICEA
Logo des ICEA

Seit 2008 organisieren sich CNT-nahe WissenschaftlerInnen aus ganz Spanien und Lateinamerika im Institut für Wirtschaftswissenschaften und Selbstverwaltung (Spanisch: Instituto de Ciencias Económicas y de la Autogestión / ICEA). Das Institut ist kein Teil der CNT-Struktur, positioniert sich aber theoretisch und praktisch an deren Seite. Die dort organisierten HistorikerInnen, JuristInnen, PhilosophInnen, PsychologInnen, ÖkonomInnen, SoziologInnen und PolitologInnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, libertäre Kollektive und CNT-Syndikate in ihren jeweiligen Fachgebieten zu schulen und generell das Studium der auf Arbeiterselbstverwaltung basierenden Alternativen zum Kapitalismus zu vertiefen. In diesem Zusammenhang organisiert ICEA auch Veranstaltungen und Kongresse. So wird zum Beispiel an den Wochenenden des April 2010 eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Alternativen zum Kapitalismus: Zur Debatte der Selbstverwaltung“ im Rahmen des CeNTenario statt finden. (FW)

Weitere Informationen:

Das Programm der Veranstaltungsreihe (auch auf Deutsch): http://www.autogestion2010.info/

ICEA: http://iceautogestion.org/

Artikelaktionen
  • Teilen
  • Drucken
Weitere Artikel
Betrieb & Gesellschaft
Hintergrund
Globales
Zeitlupe
Kultur
Termine